Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
VeLo-ve Bochum 2015

VeLo-ve Bochum 2015

Das Festival n.a.t.u.r. lädt euch zu einer urbanen Fahrradtour mit kultureller Schnitzeljagd im Emscher Landschaftspark und der Bochumer Innenstadt ein: Am Samstag, den 03.Oktober 2015 findet in der Metropole Ruhr der Rad- und Mobilitätstag VeLo.ve Bochum im Rahmen des Festivals n.a.t.u.r. statt, das seit dem 25. September mit diversen Veranstaltungen rund um die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit am Start ist. Bepflanzungsaktionen, Lesungen und Musik-Performances könnt ihr genauso besuchen wie Slam Shots, eine Vortragsreihe von Lehrenden aus umliegenden Hochschulen. Die interaktive Fahrradtour VeLo-ve in der Metropole Ruhr bildet dabei den Höhepunkt des Festivals n.a.t.u.r. am letzten Festivaltag.
Die Fahrradtour, die euch unter anderem durch den Emscher Landschaftspark führt, startet um 11 Uhr und endet mit einer Abschlussaktion um 18 Uhr. Mit einer Tombola, bei der ihr nach erfolgreicher Teilnahme der Radtour tolle Preise gewinnen könnt, und einer Schnippeldisko, bei der ihr gemeinsam mit anderen eine leckere Suppe kocht und kostet, endet der Tag in einer gemütlichen Runde. Jedermann, von groß bis klein und alt bis jung, ist herzlich zu VeLo.ve Bochum eingeladen. Alles was ihr für die Teilnahme braucht, ist ein umweltfreundliches Gefährt von Fahrrad über Elektrobike bis Inliner oder Skateboard. Ihr habt kein eigenes Rad? Kein Problem, an diesem Tag stehen euch die Räder der Metropolrad Ruhr-Stationen kostenlos zur Ausleihe zur Verfügung. Informationen zur Fahrradausleihe findet ihr hier.

Um euch ein ganz genaues Bild von Velo.ve Bochum zu geben, haben wir uns mit Svenja vom Team des Festivals n.a.t.u.r. zu einem Interview getroffen und ihr ein paar Fragen gestellt.

 

Drei Fragen an Svenja vom Festival n.a.t.u.r.-Team zu VeLo.ve Bochum

1. Wie genau läuft der Rad- und Mobilitätstag VeLo.ve Bochum ab?

Die Teilnehmer können zwischen einer langen und einer kurzen Strecke wählen. An 31 Stationen werden Fragen gestellt, ein buntes Programm angeboten und fleißig Stempel für die Tombola gesammelt. Wer sich noch nicht genau in Bochum auskennt oder einfach zusätzliche Informationen erhalten möchte, der kann sich vorab per E-Mail unter: velove@festival-natur.de für eine geführte Tour anmelden, die um 11, 14 und 16 Uhr starten. Anmeldeplätze stehen noch zur Verfügung. Die Routen sind leicht zu fahren und bereiten auch ungeübten Radlern keine Schwierigkeiten.

2. Welche Idee steht hinter dem Festival n.a.t.u.r.?

Mit diesem Festival sollen den Teilnehmern durch lebens- und bürgernahe Aktionen die Leitmotive Ökologie, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Stadtentwicklung näher gebracht werden. Schon nach den ersten Slam Shots hatten die Zuhörer großes Interesse, sich nach den Vorträgen auszutauschen und zu diskutieren. Das ist natürlich toll und wünschenswert, wenn die Menschen miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam Ideen entwickeln. Denn das Festival n.a.t.u.r. bietet allen Interessierten ja auch die Möglichkeit, sich selbst mit eigenen Aktionen und Projekten am Programm zu beteiligen und eigene Ideen auch umzusetzen.

3. Welches Ziel soll mit dem Mobilitätstag VeLo.ve Bochum erreicht werden?

Zum einen geht es vor allem um Nachhaltigkeit in der Metropole Ruhr. Alle Teilnehmer sollen spielerisch-aktiv die Stadt Bochum erkunden, die umweltschonende Alternative des Fahrrads als Transportmittel erleben und sich davon begeistern lassen. Denn mit dem Rad erlebt man die Strecke noch intensiver. Auch einen Teil des Emscher Landschaftspark lernen die Teilnehmer kennen, beispielsweise die Erzbahntrasse und den Westpark Bochum, in dem sich die Jahrhunderthalle befindet. Perspektivisch wollen wir vom Team Festival n.a.t.u.r. den Mobilitätstag VeLo.ve auch auf andere Städte des Ruhrgebiets ausweiten, damit die Teilnehmer im Idealfall jede Stadt in der Metropole Ruhr und im Emscher Landschaftspark umweltschonend und nachhaltig mit dem Rad erkunden können und ihre Scheu vor unbekannten Orten verlieren, die spannend und hochinteressant sind.