Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Tag des Apfels an der Ökologiestation Bergkamen-Heil

Tag des Apfels an der Ökologiestation Bergkamen-Heil

Ob süß oder sauer, ob grün oder rot, ob saftig oder mehlig – der Apfel besitzt eine außergewöhnliche Vielfalt, auf die die eine oder andere Frucht gerne auch mal neidisch wird. Der Apfel ist und bleibt nun mal das Lieblingsobst der Deutschen. Am Samstag, den 24. Oktober 2015 drehte sich am Tag des Apfels inmitten der Industrienatur und Industriekultur des Emscher Landschaftsparks an der Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen-Heil alles um die rotbäckige Frucht. Die Ökologiestation, die mit dem Umweltzentrum Westfalen gGmbH, der Biologischen Station Kreis Unna, dem Naturschutzbund Deutschland, der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna e.V., der NEULAND GmbH und dem RVR Ruhr Grün verschiedene Institutionen zum Umwelt- und Naturschutz in der Metropole Ruhr unter einem Dach vereint, widmete unserem Lieblingsobst ein abwechslungsreiches Familienfest und hat dazu zahlreiche regionale Bio-Landwirte und Organisationen in den Emscher Landschaftspark eingeladen.

Saftpresse beim Tag des Apfels an der Öklogiestation Bergkamen-Heil im Emscher Landschaftspark

Saftpresse beim Tag des Apfels an der Ökologiestation Bergkamen-Heil im Emscher Landschaftspark

Regionalität, Qualität und Nachhaltigkeit waren wichtige Themen, die beim Tag des Apfels an der Ökologiestation des Kreises Unna im Emscher Landschaftspark groß geschrieben wurden. Mit verschiedenen Aktionen, wie dem Apfelkuchenwettbewerb: „Wer backt den besten Apfelkuchen?“ oder der Apfelsaftpresse – regionale Äpfel wurden kinderleicht in ein fruchtig-frisches Getränk verwandelt – lockte die Ökologiestation rund zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus dem Ruhrgebiet in den Emscher Landschaftspark. Neben den verschiedensten Apfelsorten wurde artgerechtes Bio-Fleisch von dem NEULAND Fleischvertrieb in Form von Steak und Würstchen angeboten. An bunten Ständen gab es allerlei Informationen zur Industrienatur in der Metropole Ruhr mit ihren artenreichen Tieren und Pflanzen. Kinder hatten vor allem Spaß beim Zierkürbisschnitzen und Stockbrot backen. Außerordentlich beliebt war der naturtrübe Apfelsaft der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna (NFG), der aus Äpfeln von regionalen Streuobstwiesen gemacht wird. Die NFG hat das Apfelprojekt 1992 ins Leben gerufen und kauft an drei Sammeltagen im Herbst die Äpfel von Streuobstwiesenbesitzern in der Metropole Ruhr auf.

Beim Tag des Apfels war Matthias Tresp von der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna vor Ort. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, ihm ein paar Fragen zu dem erfolgreichen Apfelprojekt zu stellen.

Die NFG mit ihrem Apfelsaft beim Tag des Apfels an der Ökologiestation Bergkamen-Heil im Emscher Landschaftspark

Die NFG mit ihrem Apfelsaft beim Tag des Apfels an der Ökologiestation Bergkamen-Heil im Emscher Landschaftspark

Drei Fragen an Matthias Tresp von der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna e.V.:

1. Was kann man an der Ökologiestation alles entdecken und erleben?

Das Aufgabenspektrum der Ökologiestation reicht von der Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte über Landschaftspflege und Naturschutz bis zu Angeboten in den Bereichen Bildung, Kultur und Freizeit. Die Ökologiestation verfügt vor Ort zum Beispiel über einen Schweinemusterstall, der gern besichtigt werden darf, einen Erlebnisteich, der als Forschungsgelände für pädagogische Aktionen mit Kindern dient, und bietet zahlreiche weitere Programme zur Annäherung der Menschen an Umwelt und Natur an.

2. Was möchte die NFG mit dem Apfelprojekt erreichen?

Das Apfelprojekt dient der Förderung heimischer Streuobstwiesen. Wir möchten damit bewirken, dass die Streuobstwiesen erhalten bleiben, weiterhin gepflegt werden und darüber hinaus auch einen Anreiz schaffen, neue Obstwiesen anzulegen, denn Obstwiesen haben eine große ökologische Bedeutung als Lebensraum für die Tier- und Pflanzenwelt.

3. Wo kann man den NFG-Apfelsaft erwerben?

Den Apfelsaft kann man bei der Ökologiestation und in ausgewählten Bioläden im Kreis Unna kaufen. Neben dem naturtrüben Apfelsaft gibt es auch den Apfel-Mango-Mischsaft und den Apfelkorn „UNser Appel“. Unsere leckeren getrockneten Apfelringe bieten eine gesunde Alternative für den kleinen Snack zwischendurch.

 

Wer den leckeren NFG-Apfelsaft selbst einmal probieren möchte: Hier findet ihr eine Übersicht mit allen Verkaufsläden.