Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Radwandern im Emscher Landschaftspark: Der City-Trail von Bottrop nach Gladbeck

Radwandern im Emscher Landschaftspark: Der City-Trail von Bottrop nach Gladbeck

Der Emscher Landschaftspark begrüßt uns heute wieder mit sommerlichen Temperaturen – der perfekte Tag für eine Radtour, um die Metropole Ruhr zu erkunden. Heute machen wir uns auf den Weg ins westliche Gebiet des Emscher Landschaftsparks, genauer gesagt: Zum City-Trail, der die Städte Bottrop und Gladbeck auf einer Strecke von 9,7 Kilometern verbindet. Bereits 2012 wurde der Radweg durchs Grüne von der Emschergenossenschaft eröffnet und dient besonders auch als Lückenschluss mehrerer Radwege. Wo früher noch die „Köttelbecke“ floss, verlaufen heute entlang des City-Trails viele Bäche: Der Kirchschemmsbach, der Wittringer Mühlenbach, die Boye und der Haarbach. Von diesen sind der Kirchschemmsbach und der Wittringer Mühlenbach Gewässer, die im Rahmen des Emscher-Umbaus renaturiert wurden – Industrienatur, die bei einer Freizeittour erlebbar wird.

Boye City-Trail Bottrop/Gladbeck

Boye
City-Trail
Bottrop/Gladbeck

Mit etwas Verpflegung und kalten Getränken im Gepäck kann unsere Radtour beginnen. Wir machen uns auf den Weg zum Ernst-Wilczok-Platz, wo sich das Bottroper Rathaus befindet – der Startpunkt unserer Tour. Am Bottroper Rathaus angekommen, leihen wir uns ein Rad an der Metropolradruhr-Station aus und radeln los. Es geht entlang der Kirchellener Straße und Randebrockstraße bis zu einer kleinen Kreuzung, wo uns ein kleines Hinweisschild den Weg nach rechts weist. Diese kleinen Hinweisschilder befinden sich an Straßenschildern und Laternen und führen uns dabei entlang des City-Trails, sodass wir dem Weg entspannt folgen können. Einige Meter weiter läuft der City-Trail auf den renaturierten Kirchschemmsbach zu, dem wir über weite Teile des Radweges folgen. Auf einem kleinen Abschnitt der Route entdecken wir die „Bäume des Jahres“. Jedes Jahr erhält eine Baumart diesen Titel. Die jeweiligen “Bäume des Jahres” von 1989 bis 2015 wurden hier in kurzen Abständen zueinander gepflanzt und schmücken den Radweg. Eine Gruppe von Radfahrern kommt uns entgegen, die sich ebenfalls an diesem herrlichen Tag für einen Ausflug in den Emscher Landschaftspark entschieden haben. Sie erkunden den City-Trail wohl von Gladbeck aus, denn der Radweg durchs Ruhrgebiet lässt sich von beiden Städten aus starten. Von der Radwander-Truppe werden wir freundlich begrüßt und setzen unsere Tour fort bis wir schließlich zur Boye gelangen. Hier mündet der Kirchschemmsbach in der Boye und der Haarbach entspringt aus der Boye. Wir lassen das Rad einen Moment stehen und genießen die weite Aussicht in die grüne Landschaft. Dieser Ort strahlt eine Ruhe aus, die eine besonders idyllische Atmosphäre erweckt.

Schlossteich Wittringen City-Trail Gladbeck

Schlossteich Wittringen
City-Trail
Gladbeck

Nach unserer kurzen Rast geht es weiter entlang des Haarbachs zu den beiden Halden Rheinbaben und Ellinghorst. Da es anfängt zu regnen entscheiden wir uns einen kurzen Halt einzulegen. Wir treffen auf Dietmar, der hier in der Region lebt und uns einiges über die beiden Halden erzählt. So erfahren wir, dass die Halde Rheinbaben noch zu Bottrop gehört, wohingegen die Halde Ellinghorst bereits zu Gladbeck zählt. Dietmar erzählt uns, dass beide Halden größtenteils als Naturschutzgebiet ausgewiesen sind, weshalb nur ein kleines Areal der Halde Rheinbaben zugänglich ist. Die Halde Ellinghorst ist vollständig als Naturschutzgebiet gekennzeichnet, erklärt uns Dietmar. Hier sieht man wie erfolgreich Renaturierung ist, denn die Halde Ellinghorst war früher mal eine Mülldeponie. Davon können wir heute nichts mehr erkennen, denn die Halde Ellinghorst ist heute ein erholsamer Standort der Industrienatur, ebenso wie die Halde Rheinbaben.

Wasserschloss Wittringen City-Trail Gladbeck

Wasserschloss Wittringen
City-Trail
Gladbeck

Nachdem der Regen aufhört radeln wir weiter entlang der Nordseite der Halde Ellinghorst und setzen unseren Ausflug fort. Dazu fahren wir entlang der Unterführung der Beisenstraße vorbei am Minigolfplatz B.G.S.C Gut Schlag Gladbeck und gelangen weniger Meter danach zur Freizeitstätte Wittringen – ein wahres Erholungsparadies! Mehrere Teiche und Wiesen laden hier zu Entspannung und Ruhe ein. Aber auch einige Sportstätten wie die Vestische Kampfbahn oder ein Fußballplatz sind in der Freizeitstätte Wittringen zu finden. Diese Atmosphäre nutzen wir für eine Erholungspause und genießen die Natur. Ein paar Meter neben uns entdecken wir einen Gänseschwarm und auch einige Familien nutzen diese Idylle: Kinder spielen auf dem Spielplatz, toben auf der Wiese und spielen zusammen Fußball. Ein wirklich schöner Ort im Emscher Landschaftspark. Nach unserer Pause radeln wir ein Stück weiter und entdecken den Schlossteich Wittringen, auf dem sich das Wasserschloss Wittringen befindet – ein toller Foto-Hotspot! Heute ist in dem Wasserschloss das Heimatmuseum sowie ein Restaurant untergebracht. Hier verläuft auch der renaturierte Wittringer Mühlenbach entlang, dem wir auf dem City-Trail weiter folgen.

Kunstkabinett City-Trail Gladbeck

Kunstkabinett
City-Trail
Gladbeck

Schließlich verlassen wir die Freizeitstätte Wittringen und erblicken in der Ferne bereits unser Ziel: Das Gladbecker Rathaus. Doch kurz vorher entdecken wir auf einer Wiese vor dem Hallenbad der Stadt Gladbeck noch ein Kunstwerk von Ernst Menachem Buchbinder: Das „Kunstkabinett“, welches 1983 entstanden ist. Dahinter sehen wir ein weiteres Kunstwerk mit dem Titel „2010.Füßler“ von Karoline Dumpe. Ein netter Anblick zum Abschluss unserer Tour. Schließlich gelangen wir zum Gladbecker Rathaus. Hier endet der City-Trail für uns und wir lassen unseren Tag im Emscher Landschaftspark bei einem Eis ausklingen und genießen noch das tolle Wetter.

Übrigens: Der Emscher Landschaftspark kann auch auf weiteren Radwanderwegen erkundet werden. So zum Beispiel auf der Berne-Route, die unter anderem am BernePark Bottrop vorbeiführt. Oder auf der Wasser-Route, die den Rhein-Herne-Kanal, die Emscher in Dellwig und die Ruhr miteinander verbindet. Falls ihr einen Tagesausflug mit dem Rad plant, dann empfehlen wir euch den Emscher-Weg zu erkunden. Die ca. 100 Kilometer lange Strecke von Holzwickede nach Dinslaken führt quer durch das Ruhrgebiet: Dortmund, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne, Herten, Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Oberhausen werden durch den Emscher-Weg miteinander vernetzt. Auf dem Emscher-Weg könnt ihr also zahlreiche Orte des Emscher Landschaftsparks besichtigen und Industriekultur und Industrienatur erleben.