Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Naherholung im Emscher Landschaftspark: Die Freizeitstätte Wittringen in Gladbeck

Naherholung im Emscher Landschaftspark: Die Freizeitstätte Wittringen in Gladbeck

Es ist einer der ersten schönen Frühlingstage im Emscher Landschaftspark und warme Sonnenstrahlen kitzeln uns im Gesicht. Das nutzen wir natürlich aus und machen uns auf den Weg nach Gladbeck zur Freizeitstätte Wittringen, einer herrlich grünen Oase im regionalen Park der Metropole Ruhr, die dazu einlädt, einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Und das schon seit vielen Jahrzehnten, denn sie entstand bereits in den 1920er Jahren als „Naherhohlungsanlage für die Gladbecker Bürgerschaft“ rund um das Wittringer Wasserschloss im Wittringer Wald. Schon damals erkannten pfiffige Stadtplaner, wie wichtig es ist, der hart arbeitenden Bevölkerung in der vom Bergbau geprägten Region einen Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen:

Schlossteich Wittringen

Schlossteich
Freizeitstätte Wittringen
Gladbeck

Als die Stadt Gladbeck der Adelsfamilie Vittinghof-Schell die Anlage abkauften, steckten sie viel kreative Energie in die Umgestaltung des Geländes und schufen einen vielfältigen Freizeitort zum Wohlfühlen und Erholen. Und den wollen wir heute ausgiebig erkunden und unter die Lupe nehmen.

Erst einmal verschaffen wir uns einen Überblick über das rund 100 ha große Gelände. Das geht sehr gut mit Hilfe der Infotafeln, die überall auf dem Gelände zu finden sind und die zahlreichen Attraktionen und Freizeitmöglichkeiten der Freizeitstätte auflisten. Von der Minigolfanlage über Grill-und Spielplätze, eine Bogenschießanlage, einen Bouleplatz, einen Bootssteg und einer Marathonlaufbahn bis zu einem Streichelzoo mit dazugehörigem Vogelwarmhaus ist hier alles zu finden.
Wir entschließen uns dazu, uns zuerst das Wasserschloss Wittringen anzuschauen. Auf dem Weg dorthin laufen wir am Stadion Gladbeck vorbei, das 1928 als vestische Kampfbahn eröffnet wurde. Der anliegende Fußballplatz lädt mit gemütlichem Vereinsheim und frisch geschnittenem Rasen zu sportlicher Aktivität ein. Nur ein paar Meter weiter fällt unser Blick auf die Marathonlaufbahn, die mit einer Länge von 5km als Rundweg einmal um den Wittringer Wald herumführt und schon jetzt am Vormittag ausgiebig zum Joggen, Inline- Fahren und Spazierengehen genutzt wird. All denjenigen von euch, die eine neue Laufstrecke im Emscher Landschaftspark suchen, können wir die Bahn wärmstens empfehlen: Sie ist nämlich nicht nur hindernislos und gut befestigt, sondern auch die längste LED-beleuchtete Laufbahn Deutschlands. So könnt ihr hier auch am Abend und in der Dämmerung noch sicher trainieren.

Freizeitstätte Wittringen

Marathonlaufbahn
Freizeitstätte Wittringen
Gladbeck

Das Wasserschloss Wittringen befindet sich auf einer kleinen Insel im Schlossteich. Eine kleine Brücke führt in den Innenhof des Schlosses, von dem aus wir eine wunderbare Sicht auf den Teich haben. Wir schauen zwei Wildgänsen zu, die versuchen, sich einen Weg durch die noch zugefrorene Oberfläche zu bahnen und schließlich unter großem Geschnatter aufgeben und sich ein lauschiges Plätzchen an der Uferwiese suchen. Neben den Gänsen haben hier noch viele weitere Vogelarten ein Zuhause. Es  gibt sogar eine eigene Vogelinsel, die ihr über den Schlosshof erreichen könnt. Dort werden Vögel aus privater Haltung aufgenommen und verletzte Vögel, die Wildtieren zum Opfer gefallen sind, durch ärztliche Versorgung und Pflege liebevoll wieder aufgepäppelt. Die Vogelinsel ist von Mai bis September geöffnet. Im Winter könnt ihr die Tiere im Vogelwarmhaus besuchen, das ihr auf der gegenüberliegenden Seite des Schlossteichs findet.
Über den Schlosshof gelangt ihr auch in das Museum für Orts- und Heimatkunde der Stadt Gladbeck, das sich im historischen Fachwerkbau des Wasserschlosses befindet. Es präsentiert in seiner aktuellen Ausstellung „Frauenhände ruhen nicht“ verschiedene Traditionen der textilen Handarbeit. Interaktive Stationen, bei denen unsere Sinne gefordert werden, machen unseren Museumsbesuch zu einem kurzweiligen Vergnügen.

Nachdem wir uns rund um das Schloss ausgiebig umgesehen haben, wollen wir den Wittringer Wald erkunden. Nach wenigen Metern entdecken wir auf unserem Spaziergang eine Infotafel, die zum „Parklehrpfad Wittringen“ der Stadt Gladbeck  gehört. An insgesamt 8 Stationen hält der „Parklehrpfad“ spannende Informationen zu Tieren und Pflanzen im Wittringer Wald bereit und lädt zu kleinen Aktionen ein. Wusstet ihr zum Beispiel, dass man das Alter eines Baumes anhand seiner Jahresringe ablesen kann? Oder dass Holz klingen und Geräusche übertragen kann und so das Eichhörnchen vor seinem Feind, dem Marder, warnt?

Abenteuerspielplatz Freizeitstätte Wittringen

Abenteuerspielplatz Freizeitstätte Wittringen
Gladbeck

Ehrenmal Wittringen

Ehrenmal
Freizeitstätte Wittringen
Gladbeck

Auf unserem Rückweg zum Wasserschloss kommen wir an einem großen Abenteuerspielplatz vorbei, der sich neben einem Streichelzoo befindet. Augenblicklich wünschen wir uns in unsere Kindertage zurück, denn der Spielplatz ist ein absolutes Kinderparadies. Mit Wasserspiel, Seilbahn und Riesenschaukel bietet er ein breites Angebot an Möglichkeiten, um sich auszutoben und setzt der Abenteuerlust keine Grenzen.

Die letzte Station auf unserem Spaziergang ist das Ehrenmal, das direkt am Wasser liegt und als Gedenkensemble an die Opfer und Schrecken vergangener Kriege erinnert. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Weg zurück zum Wasserschloss, wo wir unsere Entdeckungsreise durch den Wittringer Wald mit einer Tasse heißer Schokolade auf der Terrasse des Schlossrestaurants beenden.

Als Tipp für ein weiteres Ausflugsziel hier im Emscher Landschaftsparks in Gladbeck empfehlen wir euch die Haldenlandschaft Brauck, die sich ganz in der Nähe der Freizeitstätte Wittringen befindet. Hier könnt ihr die höchste begehbare Halde des Ruhrgebiets besuchen, die außerdem eine Station des sogenannten Halden- Hügel- Hoppings ist, einer spannenden Themen- und Bergwanderung durch den Emscher Landschaftspark.