Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Menschen im Emscher Landschaftspark 2016: Pilates Trainerin

Menschen im Emscher Landschaftspark 2016: Pilates Trainerin

Parks, Halden, Freizeitwege und Industriekultur: Der Emscher Landschaftspark bietet eine wertvolle, facettenreiche und vor allem erlebbare urbane Landschaft in der Metropole Ruhr. Aber wie genau erleben die Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort die neu gestalteten und genutzten Flächen? Wie nehmen sie die urbane Kulturlandschaft wahr? Welche Landmarken schätzen sie besonders? Um das herauszufinden, führen wir Interviews mit Menschen, die im Emscher Landschaftspark arbeiten, sich darin erholen oder sich für den Regionalpark engagieren, und fragen nach der Bedeutung dieses Lebensraums für die Bewohnerinnen und Bewohner der Metropole Ruhr. 

Heute: Pilates Trainerin

Als wir im MüGa-Park ankommen, ist die große Wiese, auch Darlington Park, schon gut gefüllt. Hier spielen kleine Kinder mit ihrem Vater Fußball, dort sitzen Jugendliche und lauschen leise der Musik aus kleinen Boxen, unter einem Baum liegen zwei Frauen und dösen vor sich hin. Eine Truppe von Radfahrerinnen und Radfahrern fährt schnatternd und lachend auf dem ausgebauten Weg an uns vorbei Richtung Schloss Broich und dem angrenzenden Skulpturengarten. Wir sind heute aber weder gekommen, um die älteste Burganlage nördlich der Alpen zu besichtigen, noch um uns entspannt in die Sonne zu legen – wir möchten heute sportlich aktiv im Emscher Landschaftspark werden! Die Motivation hierfür erhalten wir durch das Projekt „Sport im Park“, das vom Mülheimer Sportbund und dem Mülheimer SportService ins Leben gerufen wurde.

MüGa-Park

MüGa-Park

Aus dem vielfältigen Programmangeboten haben wir uns Pilates ausgesucht. Das systematische Ganzkörpertraining ist eines von zahlreichen Sportarten für Groß und Klein, die von Juni bis September auf diversen Grünflächen der Stadt Mülheim an der Ruhr angeboten werden. Bereits zum dritten Mal kommen die Bewohnerinnen und Bewohner der Metropole Ruhr in den Genuss eines kostenlosen und unverbindlichen Sportangebots, das unterschiedlichste Anforderungen sowie Vereine miteinander vereint. Bodyfit kann genauso ausprobiert und trainiert werden, wie American FootballParkourKanu oder T-Bo.

Heute halten wir Ausschau nach Vanessa Böhm vom Amateur-Sport-Club Mülheim e.V. Da der MüGa-Park aufgrund des wunderbar sonnigen Wetters noch besser besucht ist als sonst, ist die Trainerin heute auf eine kleinere Wiese in der Nähe des Ringlokschuppens ausgewichen. Ihr Oberkörper steckt in einem leuchtend gelben T-Shirt, „Sport im Park“ steht auf ihrer Brust – genau wie auf der großen Beachflag, neben der sich Vanessa Böhm freundlich lächelnd positioniert hat.

Pilates Trainerin Vanessa Böhm

Pilates Trainerin Vanessa Böhm

Wir nähern uns vorsichtig mit unseren Handtüchern – schließlich sind wir blutige Anfängerinnen. Als wir unserer heutigen Trainerin diese Tatsache verkünden, beruhigt sie uns: Es gebe ständig neue Gesichter in der Gruppe. Die beiden Damen neben uns gehören zur erfahrenen Fraktion: „Ich habe schon vorher Pilates gemacht, aber noch nie so toll wie hier, wie bei Vanessa“, schwärmt eine der Beiden. Immer mehr sportwillige Menschen in Fitnesskleidung stoßen zu uns und breiten Handtücher und Gymnastikmatten aus. Manche legen sich hin und sammeln noch alle Kräfte, andere schütteln alle Glieder und machen sich warm. Dann begrüßt Vanessa die versammelten Sportlerinnen und Sportler mit ihrer ruhigen Stimme und animiert uns, ihren anleitenden Bewegungen zu folgen. „Zieht euren Bauchnabel Richtung Wirbelsäule, spannt euren Beckenboden an, aktiviert euer Power House.“ Wir tun wie geheißen und merken, dass schon die Atmung herausfordernd sein kann. Unterschätzen sollte man Pilates wahrlich nicht, das merken wir schon nach den ersten Minuten. Nach ein paar Übungen im Stehen, geht es in den Sitz, anschließend fordern wir unsere Muskeln im Liegen. Die Bewegungen erfolgen langsam und kontrolliert, Vanessas Stimme begleitet unsere Übungen, sodass man auf seinen Körper und auf ihre Anweisungen hört. Hören tun wir heute auch den Ghettoblaster von einer Gruppe Jugendlicher, die es sich mit ein paar Getränken im anliegenden Garten von Kfar Saba gemütlich gemacht hat. Ein bisschen mehr Ruhe wäre nicht schlecht – stören tut uns die Geräuschkulisse aber nicht. So ist das eben in einem öffentlichen Park, wie dem MüGa-Park. Vanessa wird diese Einschätzung noch bestätigen: „So laut wie heute war es noch nie. Aber es ist immer ein fröhliches Nebeneinander hier im Park.“ Jeder macht hier sein Ding und das ist auch gut so, finden wir. Während wir eine kleine Fliege von unserem Handtuch schnipsen, um Double Straight Leg Strechtes, Roll-Ups oder Dead Bugs machen und dabei unsere Muskeln zum Zittern bringen, lachen und feiern die Jugendlichen also neben uns. Natürlich erregt unsere Gruppe Aufmerksamkeit und Neugier: Drei kleine Kinder stoßen spontan zu uns, machen sich erst einen Spaß aus den Übungen, fangen dann aber an, sie ernsthaft mitzumachen. Ohnehin ist jede Altersgruppe vertreten, von Jung bis Alt kommt hier jede Generation unter dem freien Himmel über der Metropole Ruhr ins Schwitzen; Vögel, Flugzeuge und sogar ein Zeppelin fliegen über uns hinweg.

Unter freiem Himmel

Unter freiem Himmel

Vanessa Böhm selbst macht seit 4 Jahren Pilates – seit 3 Jahren ist sie Teil des Projektes „Sport im Park“. Das macht sie auf freiwilliger Basis – und zwar mit größter Freude. Vanessa stammt aus Mülheim; für sie ist das ein ganz tolles Programm: „Was gibt’s besseres als Leute zum Sport machen zu bewegen und an die frische Luft zu holen“, sagt sie und verweist damit auf den Kern des Vorhabens der Mülheimer Sportvereine. In Gruppen Geist und Körper zu trainieren, während man frische Luft einatmet und das Gras der Grünflächen des Emscher Landschaftsparks unter den nackten Füßen spürt – das ist „Sport im Park“. Dass die kostenlose Kurse unter fachlicher Anleitung gut ankommen, zeigen auch die steigenden Teilnehmerzahlen.

“Schade, dass es schon vorbei ist”, verabschiedet sich eine Dame von Vanessa, denn für dieses Jahr hat der Pilateskurs sein Ende erreicht. Für 2017 ist der Kurs aber wieder fest eingeplant. Und wir werden unseren Weg in den MüGa-Park dann definitiv auch wieder antreten – um unter freiem Himmel unserer Körper fit zu halten.