Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Hoch lebe der KulturKanal!

Hoch lebe der KulturKanal!

In diesem Jahr feiert der Rhein-Herne- oder auch KulturKanal im Emscher Landschaftspark mit euch sein 100-jähriges Jubiläum und gleichzeitig auch seine Einweihung, die fiel damals auf Grund des Ersten Weltkriegs aus, obwohl er bereits seit 1914 für Schiffe befahrbar ist, und wurde auch seitdem nicht nachgeholt. Im Jahr 2014 soll die 45,44 Kilometer lange Wasserstraße das alles wiedergutmachen und wartet mit zahlreichen Kulturveranstaltungen an ihren Ufern auf. Natürlich wirft der Rhein-Herne-Kanal auch einige interessante Fragen auf, woher kommt zum Beispiel der Name KulturKanal? Und welche Metropolen im Ruhrgebiet verbindet er?

Die einstige Hauptstraße des Ruhrkohletransports verläuft quer durch den Emscher Landschaftspark, entspringt in Duisburg und verläuft entlang der Ufer der schönen Städte Oberhausen, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop um schließlich in Datteln zu enden. Der Namenszusatz “Kultur” impliziert natürlich schon, dass der KulturKanal im Ruhrgebiet mehr zu bieten hat als schlichte Personen- und Güterbeförderung. In Anlehnung an das Motto „Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel“ der Kulturhauptstadt Europas 2010 transformierte sich der Rhein-Herne-Kanal zu Gunsten eures Freizeitvergnügens in den KulturKanal und behielt diesen Kurs seitdem bei. Das Ziel ist es ihn bis 2015 in eine touristische Erlebnispassage zu verwandeln und die Aufenthaltsqualität für euch auf das Höchstmaß zu bringen.

Eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten

An dem vielfältigen und ideenreichen Programm, das euch der Rhein-Herne-Kanal zu seinem 100-jährigen Bestehen bietet, könnt ihr den bisherigen Erfolg des Projekts bereits erfahren. Mitten im Emscher Landschaftspark finden an seinem Ufer neben Ausstellungen zu Themen wie Kunst und Industriekultur auch Familien- und Sportveranstaltungen, wie Segway-, Rad- und Wandertouren in der Metropole Ruhr statt. Von der Schleuse Meiderich bis zum Dortmund-Ems-Kanal reihen sich Museen und Häfen aneinander, die Künstlern aus allen Sparten zu Land und zu Wasser Raum für ihre Werke geben. Kulturelle Institutionen, wie das Lehmbruck Museum in Duisburg, die Ludwig Galerie Schloss Oberhausen oder das Museumsschiff „Ostara“ heißen euch die ganze Saison über mit jubiläumsspezifischen und neuartigen Veranstaltungen willkommen. Am 27. April 2014 wurde das Jubeljahr bereits mit der Schiffsparade, einem Highlight für Jung und Alt, vom Regionalverband Ruhr (RVR) und den Anrainerstädten eingeläutet. Neben weiteren Angeboten für Familien wie diversen Nachtkletter-Aktionen und Schifffahrt-Events, könnt ihr zum Abschluss des Sommers den dritten !SING – DAY OF SONG miterleben, bei dem diverse Veranstaltungsorte im Emscher Landschaftspark zum Konzertsaal werden.

Lasst euch 2014 von der maritimen Atmosphäre im Emscher Landschaftspark inspirieren und erlebt den KulturKanal von Schleuse zu Hafen, zu Land und zu Wasser. Erfahrt die Mischung aus Kunst, Industriekultur und -natur am Rhein-Herne-Kanal der Schlagader im Emscher Landschaftspark.