Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Flohmarkt mal anders – der Montantrödelmarkt auf der Kokerei Hansa

Flohmarkt mal anders – der Montantrödelmarkt auf der Kokerei Hansa

Der Mai in Dortmund greift erneut das Thema Stahl und Kohle auf. Die im Emscher Landschaftspark ansässige Kokerei Hansa präsentiert sich seit ihrer endgültigen Stilllegung im Jahr 1992 überwiegend grün und von Kleintieren und Insekten bevölkert, die die Industrie in Dortmund mittlerweile in Besitz genommen haben. Seit 1941 war die Kokerei Hansa die größte des Ruhrgebiets, heutzutage wird sie von der Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur des Landes NRW verwaltet. Sie bildet eine Station der Route der Industriekultur und ist seit 2002 für Besucher besser zugänglich gemacht worden. Dadurch könnt ihr beispielsweise die spektakuläre Aussicht vom Kohlenturm genießen. Wer sich für mehr als nur den Panoramablick interessiert, kann an einer der ganzjährig stattfindenden Führungen teilnehmen. Doch einmal im Jahr bietet die Kokerei Hansa eine ganz besondere, traditionell geprägte Aktion, schlüpft wieder in ihre alte Rolle als Industriestandort und lädt euch zum Montantrödelmarkt ein!

Euch sind Flohmärkte eigentlich zu langweilig? In Dortmund wird euch ein sehr spezielles Highlight in der Trödler-Welt geboten. Wer sich für Kultur und Bergarbeiternostalgie begeistert und nach Erinnerungsstücken aus vergangenen Zeiten sucht, ist hier genau richtig, wenn am 29. Mai 2014 die Kokerei Hansa im Ruhrgebiet für alle Trödelmarktfans ihre Pforten öffnet. Genießt den Charme des Bergbaus gemischt mit der heutigen Industriekultur der Metropole Ruhr. Nebenbei lohnt sich auch ein Spaziergang über das von Industrienatur geprägte Gelände im Emscher Landschaftspark.

Der Montantrödelmarkt im Ruhrgebiet

Der außergewöhnliche Montantrödelmarkt im Ruhrgebiet, der in diesem Jahr sein zwölftes Jubiläum feiert, ist bereits Kult im Emscher Landschaftspark. In vergangenen Jahren durchforsteten zum Teil mehr als 700 Besucher die Stände des Flohmarkts. In bekannter Manier veranstaltet die Kokerei Hansa auch 2014 wieder den Montantrödelmarkt an Christi Himmelfahrt mit vielfältigem Angebot in der Kompressorenhalle oder der Waschkaue. Dort könnt ihr euch bei den Kuriositäten wie dem Arschleder, dem Hosenbodenschutz der Bergmänner, und anderen Raritäten aus den (Unter-)Tagen des Bergbaus umsehen. Mitten im Emscher Landschaftspark findet ihr auch Bergarbeiterwerkzeuge und Barbarafiguren, die der heiligen Barbara von Nikomedien, die als Beschützerin der Bergmänner gilt, nachempfunden wurden. Über Erinnerungsstücke und Bilder aus dem Bereich der Industriekultur bis hin zu ausgebuddelten Seltenheiten könnt ihr euch hier an Tradition satt sehen. Auch wer längst vergriffene oder antiquierte Bücher zum Thema sucht oder einfach mal in der Vergangenheit stöbern möchte, ist in der Kokerei Hansa im Emscher Landschaftspark richtig. Von 11 bis 18 Uhr könnt ihr, selbstverständlich kostenlos, Geschichten und andere Schätze aus der Vergangenheit im Emscher Landschaftspark austauschen.

Also plant einen Feiertagsausflug zum Montantrödelmarkt, denn was gibt es schöneres als an einem freien Frühlingstag entspannt die Kultur in Dortmund zu genießen und in der wohlverdienten Freizeit in den Schätzen der Vergangenheit zu stöbern.