Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Natur

Industrienatur an der Kokerei Hansa Dortmund im Emscher

Industrienatur an der Kokerei Hansa Dortmund im Emscher

Die Themenroute Industrienatur

Industrienatur? Was soll DAS bitte bedeuten? Sind die beiden Begriffe doch so gegensätzlich wie die Farben Schwarz und Weiß. Doch was, wenn die Natur es schafft, diese beiden Aspekte miteinander in Verbindung zu bringen? Genau auf diese Frage gibt die Themenroute Industrienatur eine Antwort. Sie zeigt beeindruckende Standorte, an denen Natur und Industrie einen gemeinsamen Weg gehen.

In der Zeit des industriellen Aufschwungs mussten immer mehr Grünflächen den enormen Bauwerken der Industrie weichen. Zechen anstatt Felder. Stahlwerke anstatt Äcker. Berghalden anstatt Wiesen. Doch so einfach wollte sich die Natur nicht geschlagen geben. Langsam bahnte sie sich ihren Weg zurück. Immer häufiger ließen sich Pflanzen und Tiere in der sonst so grauen Industrielandschaft blicken. Als die Werke schließlich völlig stillgelegt wurden, hatte die Natur leichtes Spiel. Sie eroberte in nur kurzer Zeit, was sie einst verloren hatte.

Was für Kunstwerke aus dieser Laune der Natur entstehen können, zeigt die beeindruckende Route der Industrienatur. An 19 Standorten ist diese ungewöhnliche Symbiose zu bestaunen. Skurrile Wuchsformen und extreme Farbenspiele, wie wir sie selten zuvor gesehen haben.

Da hätten wir zum Beispiel den Landschaftspark Duisburg-Nord. Auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks lassen sich heute viele Pflanzen bestaunen, deren Samen zu Zeiten der Erzimporte eingeschleppt wurden. Oder aber der Standort Henrichshütte, an dem es sich verschiedene Greifvögel gemütlich gemacht haben. Die Kokerei Hansa überrascht feine Schnuppernasen mit einem intensiven Duft nach Hustensaft: Die Heil-und Gewürzpflanze Alant hat sich mit den Jahren an dem alten Gelände der Großkokerei angesiedelt.

Unerwartete Pflanzen und Tiere, überraschende Gerüche und Geräusche. Die Themenroute der Industrienatur begeistert durch ihr einzigartiges Zusammentreffen von zwei völligen Kontrasten. Definitiv beide Daumen hoch!