Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Das „Bridges Fotoprojekt Emscher Zukunft“ als kultureller Dialog im Emscher Landschaftspark

Das „Bridges Fotoprojekt Emscher Zukunft“ als kultureller Dialog im Emscher Landschaftspark

Die zahlreichen Naturgebiete und Flüsse im Emscher Landschaftspark entwickeln sich stetig weiter. Das „Bridges Fotoprojekt Emscher Zukunft“, initiiert durch die Emschergenossenschaft, legt einen besonderen Fokus auf den Emscher-Umbau und die nachhaltigen Veränderungen des gesamten Emschertals. Wie Fotografinnen und Fotografen den Wandel des Ruhrgebiets wahrnehmen und aus welchen Perspektiven sie diesen erfahren, wird seit 2005 mit dem Kulturpreis ausgezeichnet. Das Projekt soll die entstandenen Veränderungen zeigen, sowie neue Impulse für zukünftige Entwicklungen geben. Die Fotografinnen und Fotografen beschäftigen sich mit den Auswirkungen des Emscher-Umbaus auf Menschen und Natur, gleichzeitig dokumentieren sie die wasserwirtschaftlichen, technischen und kulturellen Entwicklungen der Metropole Ruhr aus ihrer Perspektive.

Für die Emschergenossenschaft ist das Fotoprojekt ein wichtiges Mittel, um auch Bürger, Politiker und Unternehmer für den Wandel der Emscherregion zu begeistern und miteinzubeziehen, weshalb sich das  „Bridges Fotoprojekt Emscher Zukunft“ aus zwei Teilen zusammensetzt: Dem Fotopreis und dem Fotoprojekt-Dialog. Der Projekt-Dialog steht für die Weiterentwicklung. Alle Interessierten sind eingeladen, sich einzubringen und sich mit dem Projekt als interdisziplinäre Plattform auseinander zu setzen. Der Fotopreis wird von einer unabhängigen Fachjury verliehen. Der Gewinn in Höhe von 15.000 € kann auf bis zu fünf verschiedene Bildserien verteilt werden. Zwei Bildkonzepte können mit weiteren 5.000 € insgesamt prämiert werden. Die ausgezeichneten Werke werden anschließend in einer Ausstellung gezeigt und in die bestehende Sammlung aus Fotografien der vergangenen Jahre aufgenommen. Damit die Auswahl eine große Vielfalt vorweisen kann, steht das Projekt jedes Jahr unter einem anderen Thema: Aktuell wurden alle erarbeiteten Bildserien zu dem Schwerpunkt „CHAOS/CONTROL – Besetzt den Raum!“ eingereicht. Themen vergangener Projekte waren beispielsweise: „Us/Them – Nähe und Distanz“, „SUSTAIN/ABILITY – Ideal und Plan“ oder „floating colours“. Auch die Jury besteht aus Vertretern unterschiedlicher Disziplinen, so dass möglichst umfangreiche Aspekte aus Fotografie, Kunst und Kultur in dem Fotoprojekt widergespiegelt werden.

Kunst als Weg und Brücke im Emscher Landschaftspark

Mit Abschluss des Bauprojektes im Jahre 2020 wird es eine Ausstellung der Fotografien  geben, die eine zweite Landschaft bestehend aus Erinnerungen, Visionen und Wünschen im Emscher Landschaftspark zeigt.