Metropoleruhr
Emscherlandschafts Park
Wunderbare Landschaft – Artenvielfalt im Emscher Landschaftspark

Wunderbare Landschaft – Artenvielfalt im Emscher Landschaftspark

Habt ihr euch schon näher mit der Artenvielfalt im Emscher Landschaftspark, dem zentralen Park des Gebietes rund um die Emscher, oder speziellen Arten beschäftigt? Nicht? Dann wird es jetzt aber höchste Zeit. Neben der Route der Industriekultur gibt es im Emscher Landschaftspark nämlich auch noch die Route der Industrienatur, die sich vor allem an die Naturliebhaber unter euch richtet.

Der Emscher Landschaftspark im Wandel

Wie ihr alle sicher wisst, sind der Emscher Landschaftspark unter der Trägerschaft vom Regionalverband Ruhr (RVR) und die Metropole Ruhr noch immer von den Spuren der Industrialisierung geprägt. Als Anfang der 1990er Jahre die Internationale Bauausstellung Emscher Park (IBA) einen Wandel zurück zur Natur anstrebte, begann eine allmähliche „Reise“. Dabei stand im Vordergrund, die durch die Industrie entstandenen Brachflächen für die Menschen zugänglich zu machen und so eine grünere Landschaft entstehen zu lassen. Dieser Wandel geschah nach und nach, sodass aus den wieder natürlichen Brachen ein Ersatzlebensraum für viele Arten geschaffen wurde. Dieser war aufgrund der extremen urbanen und industriellen Lebensbedingungen auch dringend nötig, weil die Arten in den Ballungsräumen auf Ersatzbiotope angewiesen waren und es immer noch sind.

Durch die Neueröffnung dieser Industriebrachen entwickelten sich neue Arten und Lebensgemeinschaften. Dass im Ballungszentrum Metropole Ruhr (Städte wie Duisburg, Essen, Dortmund, Gelsenkirchen, Recklinghausen etc.) die Artenvielfalt sehr hoch ist, seht ihr daran, dass rund ein Drittel aller in Deutschland vorkommenden Blütenpflanzen an der Ruhr beheimatet sind. Die Kommunen entlang der Emscher sind deswegen auch eine Hochburg der sogenannten Biodiversität, was die fachterminologische Bezeichnung für die Vielfalt zwischen und innerhalb der Arten ist. So wurden verschiedene Pflanzenarten beispielsweise zu für das Ruhrgebiet typischen sogenannten Charakterpflanzen.

Der Emscher Landschaftspark wurde für dieses Projekt ausgesucht, da er der dichtbesiedelte Kern des Ruhrgebietes ist und so das Leitthema Natur in der Region rund um die Emscher wieder in den Vordergrund rückte. Dieses Leitthema wird vor allem auf der Themenroute der Industrienatur im Landschaftspark wieder aufgegriffen. Wusstet ihr außerdem, dass auf vielen Brachflächen sogar verschiedene Arten vorkommen, die auf der Roten Liste vertreten sind?

Pflanzenvielfalt im Emscher Landschaftspark

Ein Beispiel für die Einwanderung von Arten und gleichzeitig auch für die Artenvielfalt ist der Chinesische Sommerflieder (Buddleja davidii). Dieses lilafarbene Blütengewächs kam zu Zeiten der Industrialisierung mit den Kohlelieferungen aus dem fernen Osten. Der Samen wurde also eigentlich ungewollt in das von der Industrie dominierte Ruhrgebiet importiert. Doch durch solche unfreiwilligen Importe könnt ihr euch heute über die Pflanzenvielfalt im Emscher Landschaftspark freuen. Ihr fragt euch, wo ihr den Chinesischen Sommerflieder live bestaunen könnt? Schaut euch mal an den Gleisanlagen der Zeche Hannover in Bochum um, dort werdet ihr sicher fündig, denn auch die Blütezeit des Chinesischen Flieders geht bald los. Auch im Landschaftspark Duisburg-Nord könnt ihr sensationelle Artenvielfalt entdecken oder euch am Haus Ripshorst in Oberhausen über die Natur im Emscher Landschaftspark informieren.

Ein Ziel vom Regionalverband Ruhr ist es jetzt noch, die Wasser-, Boden- und Lufthaushalte im Park zu regulieren, um den verschiedenen Arten optimale Lebensräume bieten zu können. So werden hoffentlich weitere Arten entstehen und die vorhandenen Arten können sich weiter ausbreiten. Weitere Projekte zur Verbesserung der Wasserqualität der Emscher sind ebenfalls vom Regionalverband Ruhr geplant. Erkundet doch auch mal in eurer Freizeit eine Industriebrache oder Halde entlang der Emscher und untersucht diese auf euch noch unbekannte Pflanzen. Begebt euch auf die Suche durch den Landschaftspark, mit Sicherheit werdet ihr spannende Dinge entdecken.